Links

Autor

Armitage Trail

Name: Maurice Coons

Geboren: 1902

Gestorben: 10.10.1930

Berufe: Schriftsteller, Drehbuchautor

Pseudonyme: Armitage Trail


Biographie

Armitage Trail war ein Pseudonym des amerikanischen Autors Maurice Coons. Als Sohn eines Konzertagenten, der die Tourneen der New Orleans Opera Company organisierte und außerdem Möbel und Getreidesilos herstellte, verließ Maurice Coons mit 16 die Schule, um sich ganz dem Schreiben zu widmen. Mit 18 verkaufte er bereits Geschichten an Magazine, Anfang 20 schrieb er unter einer Reihe verschiedener Namen ganze Ausgaben diverser Detektivgeschichten-Magazine. Und mit 28 - nachdem er nach New York gezogen war, um mehr Geschichten zu schreiben, und von dort aus nach Hollywood - um Drehbücher für Filme zu verfassen - starb er nach einem Herzanfall im Paramount Theater in Los Angeles. Bei seinem Tod wog er 315 Pfund, hatte einen buschigen braunen Schnurrbart und trug Borsalino-Hüte mit Barrymore-Rand. Seinem Bruder Hannibal Coons, der komische Geschichten schrieb, war ein längeres Leben beschieden.

Maurice Coons sammelte den Stoff für Scarface, als er in Chicago wohnte, wo er viele der einheimischen sizilianischen Gangs kennen lernte. Ein paar Jahre verbrachte Coons mit seinem Freund, einem Rechtsanwalt, viele Nächte mit Recherchen in der Bandenszene und die Tage im Sonnenzimmer seiner Wohnung in Oak Park, wo er Scarface schrieb. Er ist Al Capone tatsächlich nie begegnet, der die Inspiration für seinen unsterblichen Charakter war, obwohl Capone noch lebte, als das Buch veröffentlicht wurde.

Als Howard Hughes die Verfilmung des Romans plante, wollte Coons, dass Edward G. Robinson wegen seiner Ähnlichkeit mit Capone die Hauptrolle übernahm, doch es endete damit, dass Paul Muni Scarface spielte, ein Mann mit einem ganz anderen Äußeren. Der Autor erlebte die Premiere des Films nicht mehr - er starb 30 jährig in einem Kino, Al Capone hingegen schon, und Drehbuchautor Ben Hetch musste mit Engelszungen auf dessen Leute einreden, um sie davon zu überzeugen, dass Scarface sich nicht auf Capone bezog.

Armitage Trails einziger anderer überlebender Roman ist The Thirteenth Guest (1929). Beide Romane sind Vorläufer der Hard-Boiled-Krimis und Detektivmagazine.


Auszug aus Die Schande der Nation als Hollywoods Goldesel (Nachwort in Scarface, DuMont 1999) - mit freundlicher Genehmigung vom Verfasser Martin Compart.


Rezensionen

Scarface

Scarface

Deutscher Titel: Scarface

Jahr: 1930


Veröffentlichungen

Deutschsprachig

Scarface
Artikel bestellen bei amazon.de
Scarface
Scarface
Artikel bestellen bei amazon.de
Scarface

Bibliographie
Deutscher Titel Originaltitel Jahr
- The Thirteenth Guest 1929
Scarface Scarface 1930