Links

Autor

Paul Cain

Name: George Sims

Geboren: 30.05.1902

Gestorben: 23.06.1966

Berufe: Schriftsteller, Drehbuchautor

Pseudonyme: Paul Cain, Peter Ruric


Biographie

BuchcoverPaul Cain, der nur einen einzigen Roman verfasste, gilt als einer der geheimnisvollsten Schreiber der Hard-boiled-Zeit. Über seine frühen Jahre gibt es scheinbar kein biografisches Material (so soll er bereits als Autor für Stummfilme gearbeitet haben, u.a. zusammen mit Joseph von Sternberg, behauptete aber auch von sich selbst, dass er als Spieler und Vagabund quer durch Süd- und Zentralamerika reiste).

1932 offerierte der angeblich in Chicago aufgewachsene Cain Joseph T. Shaw, dem Herausgeber von Black Mask, den ersten Teil von Fast One. Die Geschichte um den ehemaligen Scharfschützen und Spieler Gerry Kells ergab mit drei Fortsetzungen dann besagten Roman. Es folgten weitere Kurzgeschichten, insgesamt jedoch nur 17 innerhalb von vier Jahren.

Mit dem Weggang von Shaw verließ 1936 auch Cain das Black Mask-Magazin und verdingte sich als Drehbuchautor in Hollywood, arbeitete erfolgreich für Paramount, Universal, MGM und später RKO unter dem Pseudonym Peter Ruric (u.a. schrieb er das Skript zu The Black Cat mit Bela Lugosi und Boris Karloff).

Nach einer krankheitsbedingten Pause schrieb er in den frühen 60ern hauptsächlich für das Fernsehen, ehe er 1966 in Los Angeles verstarb.


Rezensionen

Null auf Hundert

Fast One

Deutscher Titel: Null auf Hundert

Jahr: 1932


Veröffentlichungen

Deutschsprachig

Von Null auf Hundert
Artikel bestellen bei amazon.de
Von Null auf Hundert
Totschlag
Artikel bestellen bei amazon.de
Totschlag

Englischsprachig

The Complete Slayers
Artikel bestellen bei amazon.de
The Complete Slayers
Fast One / Seven Slayers
Artikel bestellen bei amazon.de
Fast One / Seven Slayers
Fast One
Artikel bestellen bei amazon.de
Fast One
Seven Slayers
Artikel bestellen bei amazon.de
Seven Slayers

Bibliographie
Deutscher Titel Originaltitel Jahr
Null auf hundert Fast One 1932
Totschlag Seven Layers 1948