Links

Autor

Russell James

Name: Russell Logan

Geboren: 05. Oktober 1942

Berufe: Schriftsteller, Manager, Lichtsetzer, Schauspieler, Regisseur

Pseudonyme: -


Biographie

Russell James wurde als Russell Logan am 5.Oktober 1942 in Gillingham, Kent geboren. Er war ein intelligentes Kind, hatte aber eine unglückliche Kindheit: Sein Vater beging Selbstmord. Nachdem seine Mutter erneut geheiratet hatte, schickte man Russell auf eine Kadettenschule. Aber statt sich auf eine militärische Karriere zu stürzen, brach er aus, um sich durch die 6oer Jahre treiben zu lassen. Ohne feste Jobs zog er herum und arbeitete u.a. für einen Radiosender auf Zypern. Dann entdeckte er seine Liebe zum Theater und machte bei einer britischen Theatergruppe so ziemlich alles: Lichtsetzer, Schauspieler, Regisseur. Er schrieb auch Sketche und kleine Stücke, die "heute zum Glück vergessen sind". In den 70ern wurde er respektabel, heiratete und arbeitete als Manager für IBM. Den Job hielt er sieben Jahre durch, bevor er ihn 1979 hinschmiß und sich selbstständig machte. Er sieht sich als einen einsamen Wolf, der nicht in Organisationen arbeiten kann. Das hat er mit seinen Helden gemeinsam. Als Consulting Manager arbeitet er erfolgreich im direct marketing und hat eine gutgehende Firma in Cheltenham. Als er Ende der 80er Jahre zu schreiben begann, wußte er genau, daß er nicht gängige Thriller schreiben wollte. Ihn interessierten die Außenseiter und die wenig bekannten Londoner Milieus. "Der größte Teil der Kriminalliteratur langweilt mich. Ich mag keine Polizeiromane (police procedurals), Detektivgeschichten oder Amateurdetektive. Ich bin mehr interessiert am Stil als am Plot. Was für ein Bekenntnis! Der erste Kriminalliterat, der mich begeisterte - ich war damals allerdings erst zwölf Jahre alt - war Peter Cheyney, besonders die Lemmy Caution-Romane. Als Erwachsener beeinflußten mich besonders David Goodis und Cornell Woolrich. Von den jüngeren Autoren mag ich James Sallis. Derek Raymond ist mir manchmal zu deftig - aber ich habe 1989 eine denkwürdige Nacht mit ihm durchgetrunken."


Auszug aus FINDEN SIE POLIZISTEN TATSÄCHLICH INTERESSANT? (Nachwort in Underground, DuMont 1999) - mit freundlicher Genehmigung vom Verfasser Martin Compart.


Veröffentlichungen

Deutschsprachig

Underground
Artikel bestellen bei amazon.de
Underground
Payback, Floyd Carters Rückkehr
Artikel bestellen bei amazon.de
Payback, Floyd Carters Rückkehr
Schlachtmusik
Artikel bestellen bei amazon.de
Schlachtmusik

Englischsprachig

Great British Fictional Villains
Artikel bestellen bei amazon.de
Great British Fictional Villains
Great British Fictional Detectives
Artikel bestellen bei amazon.de
Great British Fictional Detectives
The Maud Allan Affair
Artikel bestellen bei amazon.de
The Maud Allan Affair
No One Gets Hurt
Artikel bestellen bei amazon.de
No One Gets Hurt
Pick Any Title
Artikel bestellen bei amazon.de
Pick Any Title
Annex
Artikel bestellen bei amazon.de
Annex
Painting in the Dark
Artikel bestellen bei amazon.de
Painting in the Dark
Oh No, Not My Baby
Artikel bestellen bei amazon.de
Oh No, Not My Baby
Count Me Out
Artikel bestellen bei amazon.de
Count Me Out
Underground / Collected Stories
Artikel bestellen bei amazon.de
Underground / Collected Stories

Bibliographie
Deutscher Titel Originaltitel Jahr
Underground Underground 1989
- Daylight 1990
Payback, Floyd Carters Rückkehr Payback 1991
Schlachtmusik Slaughter Music 1994
- Count Me Out 1996
Oh No, Not My Baby 1999
- Painting in the Dark 2000
- Pick Any Title 2002
- The Annex 2002
- No One Gets Hurt 2003
- The Maud Allan Affair 2008
- Great British Fictional Detectives 2008
- Great British Fictional Villains 2009