Sound & Musik noir

Sound noir

Cruel Melody

Cruel Melody

Black Light Burns

Jahr: 2007


Band von Wes Borland (Limp Bizkit), Danny Lohner (Nine Inch Nails), Drummer Josh Freese (A Perfect Circle) und Keyboarder Josh Eustis (Telefon Tel Aviv).


Black Earth

Black Earth

Bohren & der Club of Gore

Jahr: 2002


Filmnoirroadmovienachtclubsoundwinterdepressionshorrotrip.


Dolores

Dolores

Bohren & der Club of Gore

Jahr: 2008


Wenn deine (schwarzen) Gedanken einen Soundtrack brauchen - Dolores hat das Zeug dazu.


Sunset Mission

Sunset Mission

Bohren & der Club of Gore

Jahr: 2000


Trip in einen Film noir. Oder nach Twin Peaks.


David Lynch - The Big Dream

The Big Dream

David Lynch

Jahr: 2013


Lynch hat den Blues des amerikanischen (Alp)Traums.


Dream City Film Club

Dream City Film Club

Dream City Film Club

Jahr: 1996


The real noir-stuff.


Songs to Love and Die by...

Songs to Love and Die by...

8mm

Jahr: 2006


Sanfter TripHop mit Film noir-Einflüssen.


Sabotage

Sabotage

Gamine

Jahr: 2006


Melancholischer Glamour-Jazz mit Film noir-Anklängen.


Life in the So-Called Space Age

Life in the So-Called Space Age

God Lives Underwater

Jahr: 1999


Elektro/Industrial-Sound.


The Downward Spiral

The Downward Spiral

Nine Inch Nails

Jahr: 1995


Das wohl beste Konzeptalbum zum Thema "Rabenschwarze-Abgründe-einer-gepeinigten-Seele" ever!


Dummy

Dummy

Portishead

Jahr: 1994


Klang gewordener Film noir.


Third

Third

Portishead

Jahr: 2008


Kein Kommentar nötig.


Lizabeth

Lizabeth

Lizabeth Scott

Jahr: 1957


Einziges Album der Schauspielerin.


All Under

All Under

Sissy

Jahr: 2006


Feinster Trip Hop. Soundverliebt, traurig, tiefsinnig.


Perdition City

Perdition City

Ulver

Jahr: 2001


Trip in die dunkle Seite der menschlichen Seele - Noir-Style.