Neo-Noir

Wie „Film noir“ ist auch „Neo-Noir“ ein im Nachhinein geprägter Fachbegriff der Filmkritik, unter dem seit den frühen 1980er Jahren Filme zusammenfasst werden, die die Tradition des klassischen Film noir fortführen. Als Neo-Noir werden dabei sowohl Filme bezeichnet, die die typischen visuellen und narrativen Elemente des Film noir variieren (wie z. B. Heißblütig – Kaltblütig, 1981) als auch solche, die sie schlicht reproduzieren (etwa L.A. Confidential, 1997). Um auf die Kontinuität des Stils hinzuweisen werden letztere gelegentlich aber auch direkt als Film noir bezeichnet.

– Wikipedia Neo-Noir