Dashiell Hammett

Dashiell Hammett

Bestellen bei amazon.de
Rote Ernte

Rote Ernte

Originaltitel: Red Harvest, 1929

Roman

Inhalt

Das Bergwerksstädtchen Personville mit seinen knapp 40.000 Seelen, ist bereits dem Teufel anheim gefallen, so scheint es. Als der namenlose Detektiv der Continental Agency dort eintrifft, um sich mit dem Herausgeber Willsson zu treffen, wird sein Klient auf offener Straße erschossen. Tatverdächtige gibt es haufenweise, denn das Nest ist voll von korrupten Polizisten, Alkoholschmugglern, Spielern und Killern. Und der überführte Mörder ist nur der erste in einer ganzen Reihe. Mit einem neuen, fragwürdigen Auftraggeber im Rücken, macht sich der Ermittler daran, aufzuräumen. Gründlich aufzuräumen. Ein Saubermachen, das Poisenville, wie es seine Bewohner nennen, noch niemals erlebt hat. Der dicke Mann von der Continental macht sich daran, das einstige Bündnis aus Verbrechern auszuhebeln und die Parteien gegeneinander zu hetzen. Was folgt ist ein unaufhaltsamer Blutreigen, bis auch der letzte Gangster ins Gras beißen muss. Die rote Ernte.


Kommentar

Einer der großen Romane Hammetts. Kompromissloser als THE MALTESE FALCON, eine gnadenlose Tour de Force durch die Unterwelt Poisenvilles. Ein Freisetzen der Wölfe, die sich vor Gier und Misstrauen gegenseitig an die Kehle gehen. Die Straßen bald rot vom Blut der Toten. Erpressung, Überfälle, Schießereien, Anschläge, kaltblütiger Mord - das jüngste Gericht rast über die Kleinstadt hinweg, martert die verdorbenen Seelen. Ein Totenwind, der auch das letzte bisschen Moral aus den Menschen hervorkitzelt und in Flammen aufgehen lässt. Und mittendrin der zähe Detektiv, unbeugsam, stur, wirklich tough.

So mag RED HAVEST auch eine harte, schnörkellose Betrachtung der amerikanischen Gesellschaft sein - nicht nur des organisierten Verbrechens, sondern auch der feine Gesellschaft, die sich ihrer bedient, um ihre Macht und ihren Reichtum zu festigen und auszubreiten. 1929, in Zeiten der Prohibition, des organisierten Verbrechens und der drohenden Weltwirtschaftskrise ist Hammetts Betrachtung ein Blick auf die Knochen korrupter Systeme. Und sein Lösungsvorschlag umso radikaler und deutlicher.

Der Roman, sein Erstlingswerk, basiert auf vier Kurzgeschichten aus dem Black Mask, und erfreute neben dem gemeinen Leser auch die französischen Existenzialisten.


Mehr zum Autor

Dashiell Hammett - Biographie, Bibliographie