Bewertung

Story

75 %

Spannung

70 %

Atmosphäre

80 %

Gewaltdarstellung

70 %


Filmdaten

Le clan des siciliens (1969)

Deutscher Titel: Der Clan der Sizilianer

Alternative Titel & Arbeitstitel: -

Studio: Fox-Europe/Les Films Du Siecle

Regisseur: Henri Verneuil

Darsteller: Jean Gabin, Alain Delon, Lino Ventura, Irina Demick

Drehbuch: Henri Verneuil, José Giovanni und Pierre Pelegri

Musik: Ennio Morricone

Basierend auf: Auguste Le Bretons Le clan des siciliens


Rezension
Bestellen bei amazon.de
Der Clan der Sizilianer

Inhalt

Jeanne: "Ich habe noch nie gesehen, dass jemand einen Fisch so tötet wie Sie."

Sartet: "Sie haben vieles noch nie gesehen."


Dem Mörder Sartet (Alain Delon) gelingt mit Hilfe der Mafiafamilie Manalese die Flucht aus einem schwer bewachten Gefangenentransport. Sehr zum Leidwesen von Kommissar Le Goff (Lino Ventura), der sich an seine Fersen heftet. Sartet überzeugt das Clanoberhaupt Vittorio (Jean Gabin) derweil davon, sich auf einen heiklen Juwelenraub einzulassen. Mit der Hilfe amerikanischer Mafiafreunde inszenieren die Gangster eine spektakuläre Flugzeugentführung und sahnen das ganz große Geld ab.

Doch all die Kohle wird bedeutungslos, als Vittorio herausfindet, dass Sartet eine Affäre mit seiner Schwiegertochter Jeanne hat. Das Clanoberhaupt kennt nur einen Weg, die Ehre der Familie wieder herzustellen ...


Kommentar

Französische Starbesetzung, Musikkomposition von Ennio Morricone und eine mitreißende Story - Der Clan der Sizilianer ist ausgezeichnetes Kino. Delon klassisch kühl und tragisch, Gabin der gnadenlose Pate und Ventura als frustrierter Kommissar. Ein genialer Gangstercoup, atmosphärische Nebenfiguren und die Tragik der Liebe.


Unbedingt ansehen.


Themenschwerpunkt Alain Delon im Dark Zone-Reader


Engel mit Abgründen

Delon-Biografie bei prisma-online.de


alaindelon.com

Offizielle Site.