Bewertung

Story

65 %

Spannung

65 %

Atmosphäre

65 %

Gewaltdarstellung

50 %


Filmdaten

The Big Knife (1955)

Deutscher Titel: Hollywood-Story

Alternative Titel & Arbeitstitel: -

Studio: United Artists

Regisseur: Robert Aldrich

Darsteller: Jack Palance, Ida Lupino, Wendell Corey, Jean Hagen

Drehbuch: James Poe

Musik: Frank Devol

Basierend auf: Clifford Odets gleichnamigem Theaterstück


Rezension
Bestellen bei amazon.de
The Big Knife

Inhalt

Der Filmstar Charlie Castle (Jack Palance) befindet sich auf dem Höhepunkt seines Ruhmes - begehrt und reich am Ziel seiner Träume. Doch unter der Fassade der glamourösen Welt ist sein Leben eine einzige Tortur. Seine Ehe mit Marion (Ida Lupino) zerrüttet, getrennt von seinem kleinen Sohn, dem Alkohol und den Frauen zugetan und unfähig, sich aus den Fängen seines habgierigen Studiobosses Stanley Hoff (Rod Steiger) zu lösen. Der einstige Idealist Castle hat seine Ideale verkauft. Als ein klatschsüchtiges Starlet (Shelly Winters) auftaucht und im Streit mit Hoff droht, die Karriere des Filmstars zu ruinieren, braut sich ein Mord zusammen.


Kommentar

Im gleichen Jahr wie Kiss me deadly inszenierte Aldrich dieses wortlastige Melodram um einen entmutigten Filmstar. Dass die Geschichte auf einem Theaterstück basiert, ist dem Film deutlich anzumerken. Das luxuriöse Wohnzimmer wird zur Bühne auf der sich Klischeefiguren des Filmbusiness ein Stelldichein geben. Der theatralische, gnadenlose Filmboss, sein eiskalter Handlanger, ein ausgebrannter Filmagent (Everett Sloane) und diverse Blondinen umschmeicheln und bedrohen das Paar Palance-Lupino. Die geben eine gute schauspielerische Leistung ab, das war es dann aber auch schon fast. Filmische Mittel werden kaum angewandt, um die Handlung spannend und eindringlich zu gestalten. Routinierte Arbeit von Ernest Laszlo. Überhaupt ist es amüsanter, in Besetzung und Produktionsteam bekannte Gesichter aus dem ungleich besseren Kiss me deadly zu sehen: Kameramann, Komponist und einige Darsteller (der griechische Trainer Nick und Marions Freund Horatio (in der Hammer-Verfilmung als Mikes Kumpel Pat)).

Wem es nach einer Abrechnung mit Hollywood verlangt, der ist mit Billy Wilders Sunset Boulevard besser beraten.

Siehe auch: Kiss Me Deadly | Sunset Boulevard | Wesley Addy |