Bewertung

Story

60 %

Spannung

60 %

Atmosphäre

60 %

Gewaltdarstellung

50 %


Filmdaten

They Made Me A Criminal (1939)

Deutscher Titel: Zum Verbrecher verurteilt

Alternative Titel & Arbeitstitel: -

Studio: Warner Brothers

Regisseur: Bubsy Berkley

Darsteller: John Garfield, The Dead End Kids, Claude Rains

Drehbuch: Sig Herzig

Musik: Max Steiner

Basierend auf: Bertram Millhausers und Beulah Marie Dixs Sucker und The Life of Jimmy Nolan


Rezension
Bestellen bei amazon.de
They Made Me A Criminal

Inhalt

Der Boxer Johnny (John Garfield) ist der Liebling der Medien - bescheiden, asketisch, freundlich und seiner Mutter sehr verbunden. Als er zum Champion avanciert, feiert er seinen Erfolg im kleinen Kreis mit Mädchen und reichlich Alkohol. Im Suff erzählt er einem Reporter brühwarm, dass die ganze Geschichte mit seiner Mutter erfunden ist. Als dieser seine Story sofort abliefern will, erschlägt Johnnys Manager den Reporter, flieht mit Johnnys Mädchen und seinen Wertsachen. Während einer Verfolgungsjagd kommen die beiden ums Leben. Die Polizei nimmt an, dass Johnny der Tote ist und sieht den Fall als gelöst an. Nur der erfolglose Bulle Phelan (Claude Rains), wittert, dass der Boxer noch am Leben ist und nimmt die Verfolgung auf. Um sein Geld betrogen, stromert Johnny durch das Land, um schließlich bei der hübschen Goldie West (Ann Sheridan) und der resoluten Grandma Rafferty (May Robson) unterzukommen. Dort verbringt auch eine Jugendgang eine Phase der Resozialisation - die Dead End Kids. Während sich Johnny und Goldie verlieben, kommt der Ermittler immer näher.


Kommentar

Ein Kriminaldrama von Bubsy Berkley, der sich vor allem durch Tanzfilme einen Namen machte (42nd Street). John Garfield in der Rolle des Boxers, den er später auch in Robert Rossens Film noir Body and Soul (1947) verkörpert, der anfangs ein recht krummer Hund ist, der im Lauf der Geschichte seine gute Seite entdeckt und Verantwortung übernimmt. Ihm zur Seite die Dead End Kids, die seit dem Erfolg des gleichnamigen Broadway-Stücks und dessen Verfilmung durch William Wyler im Jahr 1937 in zahlreichen Filmen anzutreffen waren - Crime School (1938), Angels With Dirty Faces (1938), Hell's Kitchen (1939). Ihr letzter Film war Bowery Boys (1958).

They Made Me A Criminal teilt sich diese beiden main attractions Garfield und die Kids und verliert seinen viel versprechenden Anfang in einer seichten Familienunterhaltung - für jeden sollte etwas dabei sein: Liebesgeschichte, Krimi, jugendliche Helden und Slapstick (seitens der Kids und Grandma Rafferty). Die Zeit des Film noirs musste noch zwei Jahre auf sich warten lassen.


Die DVD-Fassung der Roan Group kommt im double feature mit Lady Gangster (1942) daher. Keine Untertitel, die Qualität ist mittelmäßig. Ein Highlight ist der Bonus, bestehend aus der ersten Folge von Flash Gordon Conquers the Universe und dem trashigen Radar Men from the Moon.