Bewertung

Story

85 %

Spannung

75 %

Atmosphäre

80 %

Gewaltdarstellung

65 %


Filmdaten

Tony Rome (1967)

Deutscher Titel: Der Schnüffler

Alternative Titel & Arbeitstitel: -

Studio: Twentieth Century Fox

Regisseur: Gordon Douglas

Darsteller: Frank Sinatra, Jill St. John, Richard Conte

Drehbuch: Richard L. Breen

Musik: Billy May

Basierend auf: Marvin H. Alberts Miami Mayhem


Rezension
Bestellen bei amazon.de
Der Schnüffler

Inhalt

The action is so fast... it's a wonder Tony Rome stays alive... and single!

Sommer, Sonne, Meer und Badenixen - Miami ist für den Ex-Bullen und jetzt Schnüffler Tony Rome (Frank Sinatra) nicht der schlechteste Ort der Welt, um sich mit Glücksspiel und ein paar Ermittlungen über Wasser zu halten. Im wahrsten Sinne des Wortes, denn Tony haust auf einer kleinen Jacht, die er beim Poker gewonnen hat. Als er seinem schmierigen Ex-Partner Turpin (Robert J. Wilke), jetzt Detektiv in einem Hotel, einen Gefallen tut und eine betrunkene Nachtschwärmerin nach Hause bringt, fängt Romes Leben an, aus dem Ruder zu laufen. Bei dem Mädchen handelt es sich um Diana (Sue Lyon), Tochter des Baumagnaten Rudy Kosterman (Simon Oakland). Die vermisst nach ihrer nächtlichen Sauftour eine wertvolle Diamantbrosche und bittet Tony, das Schmuckstück aufzutreiben. Ehe er die Brosche finden kann, bekommt Tony Besuch von ein paar üblen Schlägern, bandelt mit einer hübschen Millionärin (Jill St. John) an, stolperte über die erste von mehreren Leichen und damit mitten hinein in ein Netz aus Lügen, Erpressung und Mord.


Kommentar

This isn't a family. It's just a bunch of people living at the same address.

Cooler Detektivfilm basierend auf der Romanvorlage Miami Mayhem des Gold Medal-Autors Marvin H. Albert. Albert verfasste mehr als hundert Romane, darunter Krimis und Western, drei davon unter dem Pseudonym Anthony Rome um den gleichnamigen in Miami lebenden Detektiv Tony Rome. Die haben gewisse Ähnlichkeiten zu John D. Macdonalds Travis McGee.

In der Filmadaption von 1967 verkörpert Frank Sinatra den sonnen- und frauenverwöhnten Privatschnüffler vor der farbenprächtigen Kulisse von Miami. Und das nicht mal schlecht. Sinatra fehlt es zwar etwas an physischer Tough Guy-Präsenz, aber das macht er durch Charme und Stil wett. Damit kann er sich durch den komplexen Plot arbeiten, der in besten Momenten an einen Chandler erinnert. In Der Schnüffler wartet ein erlauchter Kreis aus Figuren mit schmutziger Vergangenheit und tragischen Zügen auf. Zwar hält sich die Verderbtheit überraschenderweise aus der reichen Familie heraus, aber ganz in ihrer Nähe warten Lügen, Erpressung und kaltblütige Morde. Bis Rome das ganze entwirren kann, oft mit der Hilfe seines genervten Polizeifreundes Santini (Richard Conte), muss er sich mit Prostituierten, Junkies, Dealern, Fälschern und Killern auseinandersetzen. Der Rest des Films füllt sich mit der sonnendurchfluteten Stadt, Bikini-Schönheiten und swingender Musik (den Titelsong steuerte Nancy Sinatra bei).

Auf Grund des Erfolgs, drehte Regisseur Gordon Douglas ein Jahr später einen weiteren Rome-Streifen, wieder nach einem Roman von Albert und mit Sinatra in der Hauptrolle - Die Lady in Zement.


Fazit

Tony Rome'll get 'em if you don't watch out.

Sehr unterhaltsamer Detektivfilm im sexy Look der Sechziger, mit einem gut aufgelegten Frank Sinatra, gefälligem Setting und ausgefeiltem Plot.

Siehe auch: The Gold Medal Corner (Bill Crider über Marvin H. Albert) |