G. Russell Girardin / William J. Helmer

G. Russell Girardin / William J. Helmer

Bestellen bei amazon.de
Dillinger: The Untold Story

Dillinger

Originaltitel: Dillinger: The Untold Story, 1994

377 Seiten

Roman

Indiana University Press

Inhalt

Am 22. Juli 1934 wurde John Dillinger, damals Staatsfeind Nummer 1, vor dem Biograph Theatre in Chicago von Vertretern des FBI und lokaler Polizei erschossen. Verraten von der geheimnisvollen "Dame in rot" (eigentlich "Dame in orange", denn ihr Kleid war das Erkennungszeichen für die Beamten), starb einer der berühmtesten Outlaws der amerikanischen Geschichte, nachdem er lange Zeit die Polizei und die Bundesbehörde auf Trapp gehalten hatte (das FBI konnte sich erst in die Ermittlungen einschalten, als Dillinger in einem gestohlenen Wagen eine Bundesgrenze passierte). Zusammen mit seinen Kumpanen, unter anderem Homer Van Meter und "Baby Face" Nelson, hatte er durch einen spektakulären Gefängnisausbruch (mit Hilfe einer eingeschmuggelten Holzpistole) und dreisten Banküberfällen die amerikanische Öffentlichkeit in seinen Bann gezogen. Unterstützt wurde er vom zwielichtigen Anwalt Louis Piquett und dessen Ermittler Arthur O'Leary. Auf der Gegenseite standen FBI-Mann Melvin Purvis und niemand anderes als J. Edgar Hoover.

Dillingers Ruhm basierte - ähnlich wie der von Bonnie & Clyde - auf seiner Persönlichkeit und der Zeit, in der er agierte: die Depressionsjahre. Die breite Bevölkerung sah nichts direkt Schlechtes daran, den Banken Geld abzuknöpfen (all zu viele von ihnen hatten während der Wirtschaftskrise ihre Ersparnisse verloren). Zudem verfügte Dillinger über Humor und Stil und war kein kaltblütiger Killer.


Kommentar

Dillinger: The Untold Story wurde ursprünglich in den Dreißigern geschrieben. Damals verfasste der Werbefachmann Girardin mit der Unterstützung von Dillinger-Anwalt Piquett eine Reihe von Zeitungsartikeln für die Hearst-Presse. Daraus erwuchs eine Biographie die erst 1989 wieder entdeckt wurde. Helmer aktualisierte das Manuskript noch zusammen mit Girardin, ehe dieser kurz vor der Veröffentlichung verstarb. Daraus entstand ein faszinierender und spannender Einblick in Dillingers Leben und in die Zeit der Depressionsjahre, ebenso in die Anfangsphase des FBI, das sich mit der Dillinger-Jagd etablierte.