James M. Cain

James M. Cain

Name: James Mallahan Cain
Geboren: 01.07.1892
Gestorben: 27.10.1977
Berufe: Schriftsteller, Professor, Angestellter, Sänger
Pseudonyme: –


Biografie

Wie Hammett und Chandler wird Cain zum Kern der hard-boiled-Schule gezählt. Seine Werke THE POSTMAN ALWAYS RINGS TWICE (1934), DOUBLE INDEMNITY (1936) und MILDRED PIERCE (1941) wurden zu Klassikern sowohl in Buchform als auch auf der Leinwand.

Geboren in Annapolis (Baltimore), als Sohn eines Erziehers und einer Opernsängerin, studierte Cain am Washington College, erhielt mit 18 Jahren seinen Master, und verdiente sich in der Folge als Angestellter, Fleischverlader, Sänger und Lehrer.
Während des 1. WK war er Herausgeber der Divisionszeitung Lorraine Cross in Frankreich.
Nach Kriegsende arbeitete er für den Baltimore American und die Baltimore Sun. Von 1923 an war er Professor für Journalismus am St. John’s College, Annapolis. Nach einem kurzen Aufenthalt in New York wechselte Cain nach Hollywood. Von 1932 bis 1947 lebte er in Südkalifornien und schrieb für Filme, allerdings nicht sonderlich erfolgreich. Aufgrund seiner kritischen Ansichten bezüglich Hollywoods Behandlung von Schriftstellern, rief er die American Author’s Society ins Leben.

Nach seiner vierten Heirat siedelte er sich in Hyattsville, Maryland, an, wo er bis zu seinem Tod blieb.
Er verfasste weitere Geschichten, BUTTERFLY (1947), THE MOTH (1948), PAST ALL DISHONOR (1946) und MIGNON (1962). 1970 wurde er von den Mystery Writers of America zum Grand Master berufen.
James M. Cain starb am 27. Oktober 1977 im Alter von 85 Jahren, bevor er seine Autobiographie beenden konnte.


Rezensionen

Engelsgesicht
Serenade in Mexiko
Mildred Pierce
Doppelte Abfindung
Blutiger Schmetterling
Das Baby im Eisschrank
Im Dunkel jener Nacht
Mord in Reno
Wenn der Postmann zweimal klingelt
Zarte Hände hat der Tod
Es begann in Sacramento

Zu bekommen

Produkte von Amazon.de


Bibliografie

Deutscher Titel Originaltitel Jahr
Pastorale 1928
The Taking of Montfaucon 1929
Auld Lang Syne 1930
Our Government 1930
Gridiron Soliloquies 1931
Das Baby im Eisschrank The Baby in the Icebox 1933
Die Rechnung ohne den Wirt (Wenn der Postmann zweimal klingelt) The Postman Always Rings Twice 1934
Come-back 1934
Dead Man 1936
Hip, Hip, the Hippo 1936
The Birthday Party 1936
Brush Fire 1936
Doppelte Abfindung (Den Haien zum Frass) Double Indemnity 1936
Coal Black 1937
Everything but the Truth 1937
Serenade in Mexiko Serenade 1937
Karriere in C-Dur Career in C Major (Two Can Sing) 1938
The Girl in the Storm 1940
Das Geld und die Frauen (Der Defraudant) The Embezzler (Money and the Woman) 1940
Mildred Pierce (Der Hass kann nicht schlafen) Mildred Pierce 1941
Die falsche Seite der Liebe (Die andere Macht) Love’s Lovely Counterfeit 1942
Es begann am Sacramento Past All Dishonor 1946
Engelsgesicht (Das sündige Mädchen) Sinful Woman 1947
Blutiger Schmetterling The Butterfly 1947
Der hellgrüne Falter The Moth 1948
Mord in Reno Jealous Woman 1950
The Root of His Evil 1951
The Root of His Evil 1951
Pay-Off Girl 1952
Cigarette Girl 1953
Two O’Clock Blonde 1953
Im Dunkel jener Nacht Galatea 1953
Death on the Beach 1958
The Visitor 1961
Eine schöne junge Witwe Mignon 1962
Die Frau des Magiers (Tödliche Begierde) The Magician’s Wife 1965
Das Mädchen, das vom Himmel fiel Rainbow’s End 1975
Zarte Hände hat der Tod The Institute 1976
Cloud Nine 1984
Abserviert The Cocktail Waitress 2012